Christina in „Engagiert“

titelbild engagiert
Es war an einen hoffnungsfrohen Abend im April diesen Jahres, es war der 15., als endlich nach einem missglückten Versuch im vorigen Jahr für den Fortbestand des Bezirks Neustadt/Waldnaab gesorgt werden sollte. Und der Versuch gelang, da sich Frau Schreffl, Frau Trottmann und „unsere“ Christina als Bezirksvorstände zur Wahl stellten und auch gewählt wurden. Christina Schaller ist die Schriftführerin des Bezirks. Und zum Beweis das Foto, das man auch in der „Engagiert“ 7/2015 auf S. 33 rechts oben findet.
IMG_0367

Ich möchte allen diese Ausgabe der „Engagiert“ noch aus einem weiteren Grund ans Herz legen.
Ein Artikel betrifft: „Gender: Zur Klärung eines umstrittenen Begriffs“. Es ist leider so, dass unser Papst im März gesagt haben soll (zitiert nach Bischof Andreas Laun, Österreich), die Genderideologie sei dämonisch. Bei der letzten Gemeindemission 2013 sagte die Referentin aus Regensburg (Namen habe ich vergessen, ist auch nicht wichtig) sinngemäß, dass Gender völlig überholt sei.
Man sollte dem Papst einfach zugute halten, dass er nicht auf allen Gebieten hundertprozentig informiert sein kann, seine Schwerpunkte liegen auch woanders. Bei Bischof Laun und der Referentin sehe ich den Fall ähnlich – man kann einfach nicht alles wissen. Bei der Referentin hätte ich mir allerdings erwartet, dass, wenn sie schon „Frausein in der Kirche“ zum Thema macht, sich entsprechend informiert und nicht einfach einem wichtigen Punkt ausweicht. Tatsächlich glaube ich, dass diejenigen, die über Genderforschung, die sie auch als „Genderismus“ oder „Genderei“ bezeichnen, schimpfen, uninformiert sind. Man hört oft solche Sätze wie: Die wollen die Unterschiede zwischen den Geschlechtern verwischen und aufheben. Falsch. Das genau wollen „sie“ nicht. Grundsätzlich ist auch unprofessionell, Standpunkte, die einem neu und seltsam vokommen oder nicht gefallen, zu „dämonisieren“.

Daher bin ich sehr dankbar, dass der Frauenbund in dieser „Engagiert“-Ausgabe die grundlegenden Begriffe sauber umrissen hat und außerdem eine ausführliche Broschüre zum Thema Gender erstellt hat, die man in der Bundeszentrale bestellen kann.

Wer sich an das Thema offen und neugierig heran wagt, kann viel für sich entdecken.
Das möchte ich einmal hier ganz privat anfügen, als Frauenbund-Frau.
Liebe Grüße aus Höfen: Diana

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: